Zum Inhalt springen

DSGVO - die EU Datenschutz Grundverordnung

Vorsicht

Alle Websites müssen sich an die neue DSGVO ausrichten. Was ist zu beachten und ggf. anzupassen?

Die neuen Bestimmungen der DSGVO gelten ab dem 25.5.2018 und alle Bürger in der EU müssen sich danach ausrichten - auch alle, die eine Website betreiben.

Die folgenden Infos sind keine Rechtsberatung, wir können keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernehmen. Sie erhalten jedoch eine Übersicht über die notwendigen Arbeiten sowie Links zu öffentlichen Seiten, die Ihnen weiterhelfen.

Impressum und Datenschutzbestimmungen

Jede Website muss ein Impressum und eine Seite für die Datenschutzbestimmungen haben. Beide Seiten müssen einfach gefunden werden können. Wenn Sie auf die Links klicken, gelangen Sie zu Mustertexten der Wirtschaftskammer Österreich. Es gibt auch eine Checkliste zur gesamten DSGVO.

Google Analytics

Wenn Sie Google Google Analytics einsetzen benötigen Sie einen Datenschutzvertrag mit Google, den Sie online abschließen können. Jeder Besucher muss darauf hingewiesen werden, dass Daten mittels Google Analytics erhoben werden. Die IP-Adressen müssen anonymisiert werden.

Cookies

Wenn Sie auf der Website Cookies verwenden, müssen Besucher ebenfalls darauf hingewiesen werden. Dazu bietet sich ein Banner an mit dem Besucher Cookies akzeptieren können. Dort können Sie ggf. auch den Link zu Ihrer Datenschutzerklärung montieren.

Kontaktformular

Holen Sie sich vor dem Absenden eines Kontaktformulars das Einverständnis, indem der Nutzer mittels einer Checkbox der Datennutzung zustimmen muss. Formulare müssen immer SSL verschlüsselt sein (Hinweis: unsere neuen Webspace-Pakete haben SSL kostenlos inkludiert).

Webshop/Benutzerregistrierung

Wenn sich jemand auf Ihrer Website registrieren kann (Userkonto anlegen), dann müssen Sie sich vorher das OK für die Datenverarbeitung einholen. Das kann auch über eine Checkbox und entsprechenden Hinweisen auf die Datenschutzerklärung erfolgen.

Eingebettete Videos, Social Media Plugins und Buttons

Wenn Sie auf Ihrer Website Plugins oder Buttons zu Social Media Plattformen einsetzen, müssen Sie darauf achten, dass hier keine Daten der Besucher übermittelt werden. Derzeit halten sich nur wenig Plugins an die DSGVO. Wer Videos einbindet (zB von YouTube) muss das DSGVO konform machen, damit keine Cookies gesetzt werden.

Zurück