Zum Inhalt springen

Kann ich bei Ihnen eine eigene php.ini Datei definieren?

Da php bei uns nicht als mod_php, sondern als gewrappte CGI-Version läuft, kann jeder Benutzer in jedem Verzeichnis seiner Präsenz eigene php.ini-Dateien definieren, deren Einstellungen nur für das jeweilige Verzeichnis gelten, in den denen sie abgelegt sind.

Es ist zu beachten, dass diese Dateien php5-cgi.ini heissen muessen.

PHP Parameter:
Sie können Parameter verändern wie zB:

[php]
upload_max_filesize = 64M
post_max_size = 64M

Eine Übersicht definierbarer Parameter finden Sie hier: http://de2.php.net/manual/en/ini.list.php - von dieser Liste können sie alle PHP_INI_USER sowie PHP_INI_PERDIR Funktionen überschreiben/ setzen. PHP_INI_SYSTEM sowie PHP_INI_ALL Funktionen jedoch nicht, mit Ausnahme von allow_url_fopen.

PHP Error Logs:
Sie können die PHP Error Logs jederzeit selbst aktivieren und konfigurieren. Folgend ein Beispieleintrag, der in ein zentrales Include oder auch eine php.ini eingetragen werden kann:

ini_set("error_log", /home/username/errors.' . date('Y-m-d') . '.log' ); ini_set("log_errors", "On"); ini_set("report_memleaks", "On"); ini_set('error_reporting', E_ALL );

Alternativ dazu können Sie auch eine "php5-cgi.ini" Datei mit folgendem Inhalt anlegen und "username" mit dem betreffenden Benutzernamen ersetzen:

[php]
error_reporting = E_ALL
error_log = /home/username/error.log
log_errors = On
report_memleaks = On

HINWEIS:

Sofern Sie in Ihrer eigenen INI-Datei Speicher-Limits ändern beachten Sie bitte, dass diese wirkungslos bleiben, wenn Sie die serverseitig absoluten Limits des jeweiligen Hosting-Tarifes überschreiten, die jedem WebPaket zugeordnet sind. Bitte beachten Sie auch, dass die php5-cgi.ini nur im aktuellen Verzeichnis von PHP ausgelesen wird. Bitte legen Sie somit die php5-cgi.ini in jedes Verzeichnis, in dem PHP diese Parameter benötigt.

Zurück